Aktuelle News

Ab sofort: Vorverkauf für Weltcup-Turnier
Turnier-Tickes ab sofort online und in allen bekannten VVK-Stellen

Vorverkauf für Weltcup-Turnier gestartet
Alle Tickets im Verkauf / Dauerkarten, Tageskarten und VIP-Tickets online

3 Starter - 3 Goldmedaillen
Bezirksmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen 2018

Mit dem Turnier durchs Jahr 2018
Fotokalender "Porträts - eine Zeitreise" erscheint zum Turnier der Meister

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ]
04.05.14
Feuertaufe gelungen
EM-Qualifikationsnormen geschafft
Am 3.5.14 fand in Dornbirn (Österreich) die Feuertaufe für die Nationalmannschaften im Team Gym Juniorinnen und Frauen statt. Nur eine Woche zuvor wurde im Trainingslager in Fürth festegelegt, wie die Zusammensetzung der Teams in Dornbirn aussehen wird. Beide Mannschaften zeigten in Österreich, dass sie auf einem guten Weg sind. Nicole Zapf vom deutschen Turnerbund zeigte sich begeistert von den Schwierigkeitswerten der Turnerinnen. Die Juniorinnen (Cottbus, Potsdam, Strausberg, Fürth und Rosstal) hatten leider mit dem kurzfristigen Ausfall einer Turnerin, welche sich in Dornbirn spontan einer Blinddarm-OP unterziehen musste, zu kämpfen. So musste Juliane Hauff (CB) am Trampolin in der gemeinsamen Reihe eingesetzt werden. Leider konnte sie ihren Doppelsalto unter diesem Druck noch nicht in den Stand bringen. Dennoch kann man bei den Juniorinnen klar feststellen, dass ein enormer Leistungzuwachs gezeigt wurde. Und so wurde das österreichische Team, welches deutlich mehr Trainingsmöglichkeiten am Turnsportzentrum hat, erneut in die Schranken gewiesen. Für Latoya wünschen wir alles Gute und hoffen, dass sie zur EM Quali am 31.5.14 in Berlin dabei sein kann.

Bei den Frauen (Cottbus, Strausberg, Fürth) lief es noch nicht ganz so harmonisch ab. Auch sie haben ihre Schwierigkeiten aufgestockt. Leider ist Andrea Schröder nach ihrer Verletzung in München noch nicht voll einsetzbar gewesen. Das wurde besonders an der Tumblingbahn deutlich. Die bisherige Stärke des Teams, das Bodenprogramm, war in diesem Wettkampf jedoch ihre schwächste Leistung. Vor allem die Pflichtelemente wurden nicht zur Anerkennung geturnt. Dennoch haben auch sie gezeigt, dass sie deutlich bessere Leistungen zeigten als die beiden Teams aus Dornbirn und Moskau. Leider wurden im Wettkampf die Wertungen nicht transparent für alle angezeigt, auch aus dem Protokoll werden für uns nicht nachvollziehbare Abzüge nicht deutlich. Und so gewann das Team aus Dornbirn vor unserer Mannschaft trotz gleicher Fehleranzahl und deutlich geringeren Ausgangswerten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass beide Team bis zur EM-Qualifikation dieses Wettkampfprogramm stabil bekommen müssen. Da sie bereits in Dornbirn die Qualifikationsnormen erfüllt hätten, sind wir optimistisch, dass zum Berlin- Cup beide Mannschaften ihr Ticket nach Island buchen können.
06.04.14
Ein voller Erfolg mit 16 Medaillen und vielen super Platzierungen
Bezirksmeisterschaften der Kinder
Am 5.4.2014 fanden in Spremberg die Bezirksmeisterschaften der Kinderklassen statt. Es wurde mit 16 Medaille und vielen super Platzierungen ein sehr erfolgreicher Tag für den Turnverein Cottbus. Es starteten 38 Mädchen und Jungen in verschiedenen Altersklassen. Früh zeigten unsere jüngeren Turner und Turnerinnen die Pflichtübungen an der Reihe und Nachmittag turnten die älteren Kinder die Kürübungen.

In der Altersklasse P3 starteten unsere jüngsten Mädchen. Die Kinder in dieser Altersklasse turnten fast alle ihren ersten Wettkampf und zeigten was sie schon alles gelernt haben. Mara Schölzel erkämpfte sich einen sehr guten 4. Platz. Viona Totzke errang den 9. Platz, auf den 10. Platz kam Jette Kramp und Melina Mielke erturnte den 11. Platz. Einen super zweiten Platz belegte die 1. Mannschaft (Viona, Mara, Angelina, Lena J., Jette) und die 2. Mannschaft (Haylee, Melina, Lena T., Paria) wurde guter Vierter.

Enya Adam erreichte in der Altersklasse P5 einen tollen vierten Platz. Lilly-Marie Rigo folgte ihr ganz knapp dahinter auf dem fünften Platz. Katharina Riedel und Amy Ackermann turnten ihren ersten Wettkampf und erturnten sich einen super 7. und 9. Platz. Einen sehr guten 2. Platz belegte die erste Mannschaft (Lilly-Marie, Enya, Lenya, Katharina, Amy) und die zweite Mannschaft (Lisa-Marie, Anna, Laura, Christine) wurde Fünfter.

In der P3 der Jungen erturnte sich Moritz Schwietzke einen guten 3. Platz. Oliver Bartel gewann in der P4 vor Conner Pause. Sieger in der P5 wurde Moritz Grundmann. Auch in der P6 waren Jungen vom TVC am Start. Sten Tudyka und Yannic Schuller belegten die Platze 3 und 4.




Am Nachmittag gab es in der KM4 bis 12 Jahre einen Doppelsieg für Cottbus zu feiern. Lisa-Marie Seidel gewann vor Geena Handreg. Den 5. Platz erturnte sich Antonia Kalina und Jennefer Niedergesäß erkämpfte sich einen guten 8. Platz. Auch in der KM4 13 und 14 Jahre gab es Gold für unsere Teilnehmer und das gleich zwei Mal. Lea Sonique Buzin und Hanna-Loisa Walther konnten sich gemeinsam über den Sieg freuen. Johanna Lehmann und Laura Nentwich folgten dicht dahinter auf den Plätzen vier und fünf. Die erste Mannschaft (Lisa-Marie, Johanna, Laura, Sonique, Hanna, Geena) der KM4 holte auch das dritte Gold dieser Altersklasse nach Cottbus. Doch die zweite Mannschaft (Friederike, Antonia, Jennefer, Lara) stand der Ersten nicht weit hinterher und erturnte sich einen super dritten Platz.

Lina Schneider errang gleich in ihrem ersten Wettkampf in der KM3 die Bronzemedaille.

Bei den Jungen erhielt Tim Lehmann ebenfalls eine Bronzemedaille.




Wir gratulieren allen Teilnehmern zu Ihren Erfolgen!!!

Doch nicht nur viele unserer Turner und Turnerinnen hatten gestern ihren ersten Wettkampf, sondern auch Marie Uibel, Isabell Voskamp und Lena Feller hatten gestern ihren ersten Einsatz als Kampfrichter. Diese Aufgabe meisterten sie mit Bravour. Einen großen Dank an euch drei.
17.03.14
Auf der Suche nach Sponsoren
Das neu gegründete Team Deutschland mit den Cottbuserinnen Anne Neumann (senior women), Juliane Hauff und Hanna Schwarz (junior women), Luise Kehr (Betreuung Juniorinnen) sowie Marlit Mogritz (Physiotherapeutin) und Trainerin Daniela Neumann, wird im Oktober an den Europameisterschaften im TeamGym teilnehmen.

Da dieses Event nicht durch den DTB gefördert wird, kommen auf die Teilnehmer sehr hohe Kosten (ca. 800€ p.P.) zu.

Deshalb sind wir auf der Suche nach Unterstützung. Lesen Sie unsere Sponsorenmappe, damit Sie uns besser kennenlernen können.
24.02.14
Central European TeamGym Competition
Cottbuser erfolgreich in München
Am 22.Februar 2014 fanden in München die 1. Zentraleuropäischen Meisterschaften im TeamGym statt.

Die Junioren mit den Cottbuserinnen Juliane Hauff und Hanna Schwarz bereiten sich erstmals auf einen möglichen Start bei den Europameisterschaften im Oktober diesen Jahres vor. Und so war der Wettkampf in München ein guter Test für den aktuellen Leistungsstand des Teams. Letztmalig als Team Brandenburg startend, erturnten sich die 12 Mädchen vom MTB einen guten 3. Platz. Nur den Mädchen aus Tschechien (Silber) und Dänemark (Gold) mussten sie noch den Vorrang lassen. Um international konkurrenzfähiger zu sein, haben sich die Trainer entschieden, die Zusammenarbeit mit den besten bayrischen Vereinen zu suchen und ein Team Deutschland zu bilden. Und so werden die brandenburgischen Jugendlichen ab sofort von drei Turnerinnen aus Rosstal und Fürth unterstützt. Bereits Anfang Mai wird die neuformierte Mannschaft in Dornbirn (Österreich) ihren ersten gemeinsamen Start haben.

Auch die brandenburgischen Frauen mit der Cottbuserin Anne Neumann gingen letztmalig als Team Brandenburg an den Start. Leider verletzte sich Andrea Schröder als leistungsstärkste Turnerin des Teams am Freitag im Training. Deshalb mussten die Frauen ihr Programm kurzfristig verändern. Trotz dieses Problems konnten sie sich am Ende auf den Silberrang turnen. Erneut ging der Sieg an Dänemark. Das Damenteam wird ab sofort ebenfalls von bayrischen Turnerinnen unterstützt.

Und so wird in den kommenden Monaten hart gearbeitet, um das Team Deutschland zu formieren.
24.01.14
Kilometerpaten gesucht!
Bald ist es soweit: am 14. Oktober beginnen die Europmeisterschaften im Teamgym in Reykjavik. Hanna Schwarz, Juliane Hauff und Anne Neumann haben sich mit ihrem Können in die bundesdeutsche Mannschaft gekämpft. Sie und ihre Trainerin Daniela Neumann fliegen nach Island. Da aber die Flug- und Unterbringungskosten nicht übernommen werden, brauchen wir Unterstützung bei der Finanzierung. 2387 Kilometer (pro Sportler/Trainer) müssen überwunden werden.

Werdet Kilometerpate!!!

Für einen Kilometer brauchen wir einen Euro. Auf Wunsch werden die Paten auf unserer Homepage namentlich (ohne Betrag) genannt und erhalten ab 10 Euro eine Spendenquittung. Der „Spendensieger“ darf sich auf einen Auftritt von Anne freuen. Sie ist Schülerin an der Schule für darstellende Künste "Die Etage" in Berlin (Akrobatik/Äqulibristik)

Unter dem Stichwort „Kilometerpate“ könnt ihr euer Streckengeld auf folgendes Konto überweisen:

Kontoinhaber: TVC 1861 e.V. Kontonummer: 3302107810 Bankleitzahl: 18050000 Kreditinstitut: Sparkasse Spree-Neiße Verwendungszweck: Kilometerpate

Bitte geben Sie unter teamgym.cottbus@yahoo.de ihre Kontaktdaten an!
24.01.14
Bezirksmeisterschaften im Minitramp
Die Kinder des Vereins nahmen erfolgreich an den Bezirksmeisterschaften im Minitramp in Lauchhammer teil.

Sie zeigten sehr gute Sprünge und konnten somit viele Medaillen mit nach Hause bringen.
20.01.14
Mehr als 230 Athleten beim Turnier der Meister
Große Turnnationen in Cottbus am Start

Das 38. Turnier der Meister in Cottbus wird auch diesmal die großen Turnnationen präsentieren, so viel steht bereits knapp zwei Monate vor dem Startschuss des Challenge Cups fest. Athletinnen und Athleten aus 40 Nationen werden demnach vom 13. bis 16 März in der Lausitz-Arena um Titel und Preisgelder kämpfen.

Bei der Auftaktveranstaltung der Weltserie der Challenge-Turniere haben die Teilnehmernationen nach aktuellem Stand 151 Männer und 84 Frauen gemeldet. Mit der maximalen Anzahl an Athleten (sechs Männer und vier Frauen) gehen neben der DTB-Riege auch Teams aus Brasilien, Tschechien, Irland, Rumänien, Russland und Slowenien an den Start.

Im Männerwettkampf werden die deutschen Athleten unter anderen mit Turnern aus erfolgreichen Nationen wie Japan, USA, Großbritannien, Russland, Frankreich und Ukraine um den Einzug in die Gerätfinals kämpfen. Im vergangenen Jahr konnten sich Matthias Fahrig am Boden und Andreas Bretschneider am Reck gegen die starke Konkurrenz durchsetzten und jeweils einen Titel sichern.

Bei den Frauen treffen die deutschen Turnerinnen auf 80 Gegner unter anderen aus Russland, Österreich, Niederlande, Schweiz, Rumänien, Spanien und Brasilien. 2013 landeten die Debütantinnen Cagla Akyol und Sophie Scheder am Boden auf Rang vier bzw. am Stufenbarren auf Platz fünf.

Seit 1973 wird das Turnier der Meister jährlich ausgetragen und hat seit 1979 seinen festen Sitz in der Lausitz-Metropole. Mittlerweile hat sich das Event zu einem der beliebtesten und ältesten Turn-Turniere der Welt entwickelt. Seit 2012 wird aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen die Qualifikation an zwei Tagen angesetzt. Zum ersten Mal sind dieses Jahr Athleten für Monaco und Ecuador am Start.

Zeitplan:

Donnerstag, 13. März 14.00 – 15.55 Uhr Warm-Up 16.00 – 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten

Freitag, 14. März 14.00 – 15.55 Uhr Warm-Up 16.00 – 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten

Samstag, 15. März 12.30 – 13.55 Uhr Warm-Up 14.00 – 17.00 Uhr Finale I (Männer 3 Geräte, Frauen 2 Geräte)

Sonntag, 16. März 12.30 – 13.55 Uhr Warm-Up 14.00 – 17.00 Uhr Finale II (Männer 3 Geräte, Frauen 2 Geräte)
29.12.13
Trauer um Gunter Schönherr
Die Turnfamilie trauert um Gunter Schönherr. Am 22.12.2013 verstarb er nach langer Krankheit im Universitätsklinikum Köln.

Wir drücken unser herzliches Beileid aus und wünschen seiner Familie Kraft in den schweren Stunden.

"Vergänglichkeit macht Angst. Sterben und Tod, Krankheit und schwindende Kräfte lassen den Lebensmut sinken. Leid durch Abschiednehmen, das trifft uns alle. Wir wollen nicht trauern, dass wir ihn verloren haben, sondern dankbar sein, dass wir ihn erleben durften, ja, dass wir ihn immer noch besitzen. Denn er wird in unserer Erinnerung weiterleben".
08.11.13
Athletikpokal
Heute haben wir den traditionellen Athletikpokal veranstaltet. Bei diesem Wettkampf zeigten die Kinder keine ganzen Übungen an den jeweiligen Geräten. Es wurden hier technische und athletische Normen abgenommen. Das heißt, von den Kindern werden einzelne turnerische Elemente an den Geräten gezeigt, aber auch die Kraftübungen und die Beweglichkeit werden abgenommen.

Bei dem heutigen Wettkampf starteten Kinder von der Vorschule bis zur 6. Klasse. Unsere jüngste Teilnehmerin war 4 Jahre alt. Für die Kinder der Vorschule, der 1. Klasse und auch für einen Teil der 2. Klasse war der Athletikpokal heute der erste Wettkampf.

In der Vorschule gewann Malia Schölzel (4 Jahre) mit 43 Pkt. vor Sina Bühl mit 36 Pkt.. Auf den dritten Platz turnten sich mit 31 Pkt. Charlotte Hampl und Melina Pehla.

Lena Jentsch gewann mit 60 Pkt. die Goldmedaille in der 1. Klasse. Silber und Bronze erturnte sich Lena Teuber und Angelina Thoss.

In der 2. Klasse ging der Sieg mit großartigen 66 Pkt. an Mara Schölzel. Mit 51,5 Pkt erkämpfte sich Alina Sophie Eule den 2. Platz. Den 3. Platz errang Viona Maxin Totzke (50,5 Pkt).

Mit 53 Pkt. erreichte den Sieg in der 3./4. Klasse Flora-Theresa Walther. Silber erkämpfte sich Lenya Wohlfahrt (50 Pkt.). Enya Adam erturnte 47,5 Pkt. und damit den 3. Platz.

Bei den Großen, also der 5./6. Klasse, gewann Lisa-Marie Seidel mit 61 Pkt. die Goldmedaille. Den 2. Platz belegte Paula Kohlstock (48,5 Pkt.) und den 3. Platz Friederike Voskamp (33,5 Pkt.).

Für die höchste erkämpfte Punktzahl aller Teilnehmerinnen wurde der Pokal vergeben, welcher von der DOG von Cottbus gesponsert wurde. In diesem Jahr wurde der Pokal von Herrn Günter Jentsch an Mara Schölzel überreicht.

Jede Turnerinn konnte auch einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen. Vielen Dank für die Gaben, die von der Sparkasse Spree-Neiße gesponsert wurden.

Wir Gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen gezeigten Leistungen. Einen großen Dank auch an alle Helfer und Kampfrichter.

02.11.13
XXVIII. Turnermemorial
Heute fand in Cottbus das XXVIII. Turnermemorial statt. Es waren viele Turner und Turnerinnen in den verschiedensten Altersklassen am Start und zeigten ihr Können. Die Ergebnisse der Wettkämpfe findet ihr hier:
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ]
TV 1861 Cottbus e.V.