Aktuelle News

Ab sofort: Vorverkauf für Weltcup-Turnier
Turnier-Tickes ab sofort online und in allen bekannten VVK-Stellen

Vorverkauf für Weltcup-Turnier gestartet
Alle Tickets im Verkauf / Dauerkarten, Tageskarten und VIP-Tickets online

3 Starter - 3 Goldmedaillen
Bezirksmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen 2018

Mit dem Turnier durchs Jahr 2018
Fotokalender "Porträts - eine Zeitreise" erscheint zum Turnier der Meister

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ]
26.10.13
Mannschaftslandesmeisterschaften in Potsdam
Am heutigen Samstag (26.10.2013) fanden in Potsdam die Mannschaftslandesmeisterschaften der Kinderklasse statt. Unser Verein war mit zwei Mannschaften am Start. In unserer Mannschaft der Altersklasse P5 turnten fast alle Kinder heute ihren ersten großen Wettkampf. Zu der Mannschaft gehörten Flora, Lilly, Jennefer und Antonia. Sie zeigten trotz großer Aufregung sehr schöne Übungen und erkämpften sich so einen guten 6. Platz. Gemeinsam erturnten die Kinder 156,00 Punkte.

Die zweite Cottbusser Mannschaft bestehend aus Lina, Hanna, Sonique, Lisa-Marie und Johanna turnte in der Altersklasse KM 4. Auch sie erreichten mit 138,95 Punkten einen beachtlichen 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften.

Einen großen Dank auch an unsere beiden Fahrerinnen :)
27.09.13
TV Cottbus lädt zum Memorial 2013
Ausschreibung
Anfang November ist es wieder so weit. In Erinnerung an verstorbene Turner und Turnerinnen treffen sich Turnfreunde aus ganz Deutschland und wetteifern um die begehrten Pokale. Die Ausschreibung findet ihr hier!
20.09.13
Empfang des Vorstandes der eG Wohnen 1902
JuniorsTrophy kurz vor Ihrem Start

Am Ende eines langen Anreise- und Trainingstages für die Turner des internationalen Nachwuchsturniers im Gerätturnen um die eG Wohnen JuniorsTrophy gab der Namensgeber einen traditionellen Empfang für die Gäste des events. Am Geschäftssitz der eG Wohnen wurde die Bedeutung der bisherigen 27 Veranstaltungen beleuchtet und ein Ausblick in die Zukunft gewagt:

"Seit nunmehr 27 Jahren fördert unsere Genossenschaft dieses international hochrangige Turnier des olympischen Turnnachwuchses. Wir sehen im Turnen eine Sportart, in der Ausdauer, Kraft, Stehvermögen und auch ästhetische Qualität eine Einheit bilden - Tugenden, die sowohl der Erziehungsqualität unserer Jugend zugute kommen als auch in der Wirtschaft begehrt sind. Unsere Genossenschaft wird diesem Turnier auch unter neuem Namen weiter die Treue halten.“ so Arved Hartlich, Vorstand der eG Wohnen 1902.
15.09.13
Christopher Jursch startet bei der WM in Antwerpen
Für Sprung, Barren und Reck nominiert

Der Cottbuser Turner Christopher J u r s c h ist erst einmal glücklich. Er wird an den 44. Turn-Weltmeisterschaften vom 30. September bis 6.Oktober teilnehmen. Das bestätigte Bundestrainer Andreas H i r s c h auf SOS-Rückfrage: „Wir geben ihm die Chance zum Start an den Einzelgeräten Pauschenpferd, Barren und Reck. Für den Mehrkampf reicht es freilich nicht. Nun hoffen wir, dass Jursch die Chancen auch voll wahrnimmt“.

Antwerpen ist der Schauplatz des Gerätespektakels. Bei der Premiere 1903 fanden die Titelkämpfe auch in der belgischen Stadt statt. Übrigens: Erreicht der Cottbuser die Finals, müsste er zu seinen drei Geräteentscheidungen am Abschlusstag 6.Oktober antreten.

SOS, Hajo Schulze
01.09.13
Ein großes Talent sucht Herausforderung im Leistungssport
Unsere Turnerin Lisa-Marie Schulz (AK 10) wird ab August 2013 am Stützpunkt Dresden ihre Laufbahn fortsetzen. Nach einer Probetrainingsstunde in Dresden entschied sich Lisa-Marie gemeinsam mit ihren Eltern, ab dem neuen Schuljahr in Dresden zum Leistungssport zu wechseln.

Lisa-Marie begann ihre Turnkarriere beim Turnverein Lübben e.V. Mit 8 Jahren wechselte sie nach Cottbus und stieg in die Trainingsgruppe von Kerstin Kießling ein. Man erkannte sofort ihr Talent. Ab der 4. Klasse fand dann der Wechsel in eine höhere Leistungsklasse statt. Ab sofort trainierte Lisa-Marie in der Trainingsgruppe von Andrea Jursch. Hier konnte man jede Woche neue Erfolge beim Erlernen von neuen Elementen verzeichnen. Lisa lebte sich schnell in die neue Gruppe ein und man sah ihr im Gesicht an, dass ihr das Turnen große Freude bereitet. Erste Erfolge beim Wettkampf bestätigten ihr großes Leistungsvermögen. Nun suchten wir nach neuen Herausforderungen und boten Lisa-Marie an zum Leistungssport -Trampolin zu wechseln. Da Lisa-Marie aber nichts anderes als Turnen wollte, organisierte Frau Kießling ein Probetraining bei Tom Kroker und eine Zusage kam prompt. Nun möchte Lisa-Marie das Umfeld in Dresden mit sehr guter Abstimmung zwischen Gymnasium, Training und Internat nutzen, um sich noch schneller zu entwickeln. Wenn auch der Wechsel mit einigen Umstellungen (neue Schule, neue Trainer, andere Turnerinnen) und natürlich auch etwas Heimweh verbunden ist, freut sie sich doch sehr auf die vor ihr liegende Zeit. In einer schönen und auch emotionalen Verabschiedung kurz vor den Sommerferien dankten Lisa-Marie und ihre Eltern den Cottbuser Trainern für die bisher geleistete Arbeit. Liebe Lisa-Marie: wir wünschen dir das Allerbeste, viel Durchhaltevermögen im Training und viel Erfolg! Wir werden deinen Weg verfolgen und bei Wettkämpfen dein größter Fanblock sein.

A. Jursch
25.05.13
Internationaler Berlin Cup 2013 im TeamGym
Am 08. Juni 2013 findet erneut der Internationale Teamgym Cup in Berlin statt. Ausrichter sind der Cottbuser Turnverein, der KSC Strausberg sowie der SC Potsdam. 22 Mannschaften aus Deutschland, Dänemark und Tschechien werden sich in verschiedenen Kategorien messen. Für Cottbus starten in der UEG-Jugend weiblich die Turnerinnen Luise Kehr, Juliane Hauff, Hanna Schwarz und Lidia Paladini. Nach ihrem erfolgreichen Einstieg in diese höchste Wettkampfklasse in Dornbirn (Österreich), werden sie mit weiteren Schwierigkeiten aufwarten und eine weitere Etappe in Richtung EM 2014 absolvieren. Ebenso im dritten Wettkampfdruchgang turnen auch die Frauen des Team Brandenburgs. Hier gehen für Cottbus Lisa Grimmling und Anne- Julia Neumann an den Start. Die Frauen aus Strausberg, Potsdam und Cottbus testen erneut ihr neues schwieriges Programm.

Gern laden wir alle Interessierten als Zuschauer ein. Der Eintritt ist frei!

Ort: Rudolstädter Straße 77 in Berlin Wilmersdorf (G. Bergmann-Halle) Zeit: ca. 14.00 Uhr
18.05.13
Medaillenreiche Bezirksmeisterschaften der Kinderklasse
Am 28.4.2013 fanden in Forst die Bezirksmeisterschaften der Kinderklassen statt. In der P3 bei den Mädchen erkämpften sich Mara Schölzel und Enya Adam im Mehrkampf gemeinsam den 3. Platz . Die Mannschaft der P3 belohnte sich mit einem 2. Platz. Lilly Köhler überraschte uns mit einem Sieg in der Altersklasse P5. Die Turnerinnen der P5 errangen in der Mannschaftswertung einen sehr guten Silberrang.

In der KM4 bis 12 Jahre gab es für den TVC einen Doppelsieg durch Lisa-Marie Schulz (1. Platz) und Lina Schneider (2. Platz). Lea Sonique Buzin belegte in der KM4 bis 14 Jahre einen guten 4. Platz. Auch in diesem Wettbewerb wurde die erste Mannschaft unseres Vereins Zweiter.

In der P3 der Junge erkämpfte sich Oliver Bartl einen guten zweiten Platz. Paul Schwitzke erturnte sich in seiner Altersklasse (P4) den Bronzerang. Eine weitere Silbermedaille ging in der Altersklasse P6 an Sten Tudyka. Auch bei den Jungen gab es in der KM4 einen Doppelsieg für den TVC. Diesen erturnten Conrad Lehmann (1. Platz) und Dominik Müller (2.Platz).
21.03.13
Auslosung für die Qualifikation
Turnier mit technischem Meeting offiziell eröffnet / Premiere für Hong Kong und Vietnam

Das 37. Turnier der Meister wurde mit einem technischen Meeting der Gastgeber und der Delegationen aus 41 Nationen eröffnet. Im Nachgang erfolgten die Auslosungen für die Qualifikationswettkämpfe am Donnerstag und Freitag.

So dürfen bei den Männern Ashraf Nashaat Mostafa aus Ägypten (Boden) und bei den Frauen Nim Yan Choi aus Hong Kong (Sprung) die 37. Auflage der Traditionsveranstaltung eröffnen. Der chinesische Stadtstaat Hong Kong ist mit seinem Turnverband neben Vietnam eine von zwei Nationen, welche in diesem Jahr ihre Cottbus-Premiere feiern.
11.03.13
Turnier der Meister: Das deutsche Aufgebot steht fest
Das Turn-Team Deutschland wird beim Auftakt der Challenge Cup Serie beim Turnier der Meister® (21.-24.03.2013) in einer ausgeglichenen Besetzung und einer Mischung aus jung und erfahren an den Start gehen.

So werden die DTB-Männer mit den beiden Olympiateilnehmern Andreas Toba und Sebastian Krimmer starten, dazu kommen Christopher Jursch, Andreas Bretschneider, Ivan Rittschik sowie der ehemalige Europameister Matthias Fahrig.

Bei den Frauen werden gleich drei junge Starterinnen ihr Debüt bei den Seniorinnen geben und zwar Sophie Scheder, Pauline Schäfer und Cagla Akyol. Damit ist die vierte deutsche Athletin, Janine Berger, mit ihren 17 Jahren die erfahrenste Turnerin im DTB-Dress in Cottbus.

Die Ulmerin Berger war es, die bei den Olympischen Spielen 2012 als vierte im Sprungfinale positiv überraschte und eine Medaille nur knapp verpasste. An ihrer Seite kommt es für die bisherigen Juniorinnen Scheder (TuS Chemnitz-Altendorf), Schäfer (TV Pflugscheid-Hixberg) und Akyol (KTG Heidelberg) in der Lausitz Arena zum ersten Auftritt bei den Seniorinnen und damit zugleich zu einer Bewährungsprobe auf höchstem Niveau. Trotzdem ist der Nachwuchs von Ulla Koch kein unbeschriebenes Blatt in der Turnszene. Bei den Junioren-Europameisterschaften im vergangenen Jahr in Brüssel holte die Chemnitzerin Scheder gegen die starke internationale Konkurrenz zum ersten Mal Gold am Stufenbarren für den DTB.

Bei den Männern möchte der Hallenser Fahrig nach einem sportlich eher unglücklichen Jahr 2012 vor allem an seinen Paradegeräten Sprung und Boden wieder angreifen und sich für die großen internationalen Wettkämpfe empfehlen. Auch die beiden Olympiateilnehmer Toba (TK Hannover) und Krimmer (MTV Stuttgart) dürften für die eine oder andere Finalteilnahme in Frage kommen. Aber auch mit Christopher Jursch (SC Cottbus)und Andreas Bretschneider (KTV Chemnitz) dürfte zum Beispiel am Reck zu rechnen sein.
08.03.13
Turnier der Meister® - Aufeinandertreffen der Turnstars
Die 37. Auflage des renommierten Turnier der Meister® glänzt auch in diesem Jahr wieder mit einer hervorragenden Besetzung. Auch wenn die deutschen Turnierinnen und Turner erst nach dem National Team Cup und damit zu Beginn der kommenden Woche benannt werden, so ist dennoch klar, dass erneut Olympioniken, Welt- und Europameister vom 21. bis 24. März in der Lausitz Arena an den Start gehen werden.

So haben in diesem Jahr mehr als 170 Aktive aus über 41 Nationen beim dem zum zweiten Mal als FIG Challenge Cup ausgetragenen Turnier angemeldet. Für die Organisatoren um Turnierchef Mirko Wohlfahrt ist die Zahl keine leichte Aufgabe, die sie jedoch mit all ihrer Routine und Flexibilität bewältigen. So wurde die Qualifikation kurzerhand um einen Tag erweitert, so dass Medien, Athleten und Zuschauer nun zumutbare Wettkampfzeiten erhielten. Doch es ist nicht die schiere Masse an Sportlern, die dem Event zu seiner Attraktivität verhilft sondern in erster Linie die sportliche Klasse der Akteure.


Denn es stehen spannende Duelle auf höchstem internationalem Level an. Dafür sorgen Athleten wie Eleftherios Kosmidis, Boden-Weltmeister von 2010 sowie Alexander Shatilov, der ebenfalls schon mehrere WM-Medaillen an seinem Spezialgerät Boden gewinnen konnte und schon in zahlreichen internationalen Finals stand. Oder der junge Japaner Shogo Nonomura, der beim DTB-Pokal in Stuttgart 2011 mit seinen damals gerade 18 Jahren die etablierte Konkurrenz verblüffte und sich in der schwäbischen Hauptstadt den Titel sicherte. Am Barren darf man auf dessen Teamkollegen Koji Uematsu sowie auf den Slowenen Mitja Petkovsek gespannt sein. Letzterer ist seit über 15 Jahren ein erfolgreicher Akrobat zwischen den Holmen. Falls der Münchner Marcel Nguyen für den Challenge Cup nominiert wird, könnte sich hier ein sehr spannender Wettkampf anbahnen.

Doch es gibt noch mehr Athleten, auf die man sich in der Lausitz freuen darf: Der Italiener Matteo Morandi startet als Medaillengewinner der Olympischen Spiele 2012 an den Ringen. Er wird auf das niederländische Kraftpakt Yuri van Gelder treffen, der schon ein häufiger und sehr erfolgreicher Gast in Cottbus war. Am Sprung darf man den Europameister von 2010 begrüßen. Der Finne Tomi Tuuha wird sich unter anderem mit dem ästhetischen Jeffrey Wammes aus den Niederlanden messen.

Bei den Frauen steht zwar ein zahlenmäßig nicht ganz so ausuferndes aber immer noch sehr beachtliches Feld zu Buche. Dabei ragen vor allem die beiden jungen Rumäninnen Larissa Iordache und Diana Bulimar, die bei den Spielen in London mit dem Team Olympia-Bronze gewinnen konnten, heraus. Aber auch die russische Besetzung mit der Mehrkampfeuropameisterin Anna Dementyeva sowie deren Teamkollegin Anna Grishina ist sehr hochkarätig.

Man darf gespannt sein, wie sich die deutschen Athleten an den einzelnen Geräten gegen die internationale Konkurrenz behaupten wird.

Das voraussichtliche internationale Starterfeld ist unter www.turnier-der-meister.de Über die deutsche Besetzung wird Anfang kommender Woche informiert.

Akkreditierungen bitte über den Pressebereich auf der Internetseite des Turnier der Meister.

Zeitplan: Donnerstag, 21. März 2013 14.00 - 15.55 Warm-Up Veranstaltungsbeginn 16.00 - ca. 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten

Freitag, 22. März 2013 14.00 - 15.55 Warm-Up Veranstaltungsbeginn 16.00 - ca. 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten

Samstag, 23. März 2013 12.30 - 13.55 Uhr Warm-Up Veranstaltungsbeginn 14.00 - 17.00 Uhr Finale I Männer: 3 Geräte Frauen: 2 Geräte

Sonntag, 24. März 2013 12.30 - 13.55 Uhr Warm-Up Veranstaltungsbeginn 14.00 - 17.00 Uhr Finale II Männer: 3 Geräte Frauen: 2 Geräte
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ]
TV 1861 Cottbus e.V.