Aktuelle News

Ab sofort: Vorverkauf für Weltcup-Turnier
Turnier-Tickes ab sofort online und in allen bekannten VVK-Stellen

Vorverkauf für Weltcup-Turnier gestartet
Alle Tickets im Verkauf / Dauerkarten, Tageskarten und VIP-Tickets online

3 Starter - 3 Goldmedaillen
Bezirksmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen 2018

Mit dem Turnier durchs Jahr 2018
Fotokalender "Porträts - eine Zeitreise" erscheint zum Turnier der Meister

[ 1 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ]
21.01.13
37. Turnier der Meister® in Cottbus
Vom 20. bis 24. März 2013 treffen sich die nationalen und internationalen Stars der Turnszene bei der nun bereits 37. Auflage des traditionsreichen Turnier der Meister® in der Lausitz-Arena in Cottbus.

Auch in diesem Jahr sollen erneut zahlreiche Olympiasieger sowie Welt- und Europameister das erstklassig besetzte Turnier in der Lausitz nutzen, um eine erste Standortbestimmung für das Turnjahr vorzunehmen. Das Turnier der Meister® bildet den Start der Weltserie der Challenge Turniere, bei dem die Männer an sechs sowie die Frauen an vier Einzelgeräten, angefeuert von den zahlreichen Cottbuser Fans, um die Titel kämpfen werden. Mit Spannung erwartet wird auch das Abschneiden der Athleten vom Turn-Team Deutschland im Jahr nach den Erfolgen bei den Olympischen Spielen. Die Stars des DTB wollen ein weiteres Ausrufezeichen im internationalen Vergleich setzen und auch zuhause vor eigenem Publikum mit Spitzenleistungen glänzen.
Der Zeitplan:
Mittwoch, 20. März 2013
16.30 - 19.30 Uhr Training


Donnerstag, 21. März 2013
09.00 - 11.30 Uhr Training
14.00 - 15.55 Warm-Up
Veranstaltungsbeginn
16.00 - ca. 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten


Freitag, 22. März 2013
09.00 - 11.30 Uhr Training
14.00 - 15.55 Warm-Up
Veranstaltungsbeginn
16.00 - ca. 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten


Samstag, 23. März 2013
08.30 - 10.00 Uhr Training
12.30 - 13.55 Uhr Warm-Up
Veranstaltungsbeginn
14.00 - 17.00 Uhr Finale I
Männer: 3 Geräte
Frauen: 2 Geräte


Sonntag, 24. März 2013
08.30 - 10.00 Uhr Training
12.30 - 13.55 Uhr Warm-Up
Veranstaltungsbeginn
14.00 - 17.00 Uhr Finale II
Männer: 3 Geräte
Frauen: 2 Geräte


Alle weiteren Informationen unter www.turnier-der-meister.de
05.12.12
Unterstütze deinen Verein!
Klubkasse macht es möglich
Unser Verein ist nun bei Klubkasse.de registriert. Alle Vereinsmitglieder (über 18 Jahre), deren Eltern, Freunde und Fans können durch Onlineeinkäufe bei vielen Internetshops Geld für den Verein sammeln. Alle wichtigen Informationen findet man unter:

www.klubkasse.de

Bei Fragen wendet euch bitte an D. Neumann

Hilf unserem Verein auf Klubkasse.de
02.12.12
Jugendteam aus Brandenburg bei den internationalen Bayern Open erfolgreich
Am 1.12.12 fuhren Luise Kehr, Lidia Paladini und Juliane Hauff gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen vom SC Potsdam und dem KSC Strausberg nach Fürth. In den letzten Monaten standen immer die Frauen und Männer des Team Brandenburg im Focus. Doch 6 Wochen nach der Europameisterschaft sollten sich nun die Jugendlichen der internationalen Konkurrenz stellen. In der Kategorie Youth (12-17 Jahre) starteten die Turnerinnen aus Brandenburg in einem internationalen Starterfeld mit Teams aus Italien, Estland und Tschechien. Im letzten halben Jahr arbeiteten sie an neuen Elementen und daran ihre Techniken zu verbessern. Gute Ergebnisse erzielten sie an der Tumblingbahn. Mit einem sicheren Programm erkämpften sie eine gute Wertung. Am Trampet bestätigten die Mädels die Trainingsleistungen der letzten Wochen. Viele Unsicherheiten zeigten sich in der Landephase, und so erhielten sie hier die niedrigste Wertung aller Teams ihrer Leistungsklasse. Am Boden waren die Erwartungen der Trainerinnen nicht so groß, konnten die Jugendlichen doch im letzten halben Jahr nur einmal zusammen trainieren. Dass sie am Ende gerade beim Bodenprogramm eine gute Leistung zeigen konnten, ist bemerkenswert. Am Ende wurde das Team Brandenburg mit dem Silberrang belohnt. Den Sieg holten sich die Italienerinnen. Der dritte Platz ging an Tschechien. Nun wird diese junge Mannschaft zu den Juniorinnen aufsteigen und nach dem selben Programm wie die Frauen und Männer aus Brandenburg turnen. Ziel ist es, im Jahr 2014 an den mitteleuropäischen und europäischen Titelkämpfen teilzunehmen.

Team Brandenburg Jugend weiblich
29.11.12
Athletikpokal
Am Freitag (30.11.2012) findet in den Turnhallen des Sportzentrums der Athletikpokal für die Kinder des Turnvereins Cottbus statt. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und maximale Erfolge.
28.11.12
Oranienburger Kinderklassenpokal
Die Mädchen des Cottbuser Turnvereins starteten 2012 beim Oranienburger Kinderklassenpokal in der Wettkampfklasse B (KM IV bis 12 Jahre). In den letzten Wochen konnte man in der Turnhalle im Cottbuser Sportzentrum jeweils montags, mittwochs und freitags die intensiven Vorbereitungen auf diesen Wettkampf beobachten. Fleißig wurden die Übungen gefestigt und die Elemente verbessert. Die Mühen haben sich gelohnt. In der Mannschaftswertung konnten die Mädchen sich den 2. Platz erkämpfen.

In der Einzelwertung erturnte sich Lina Schneider einen tollen Silberrang. Stolz waren nach dem Wettkampf auch die Trainer Andrea Jursch und Marko Pietrasch. Ein großes Dankeschön gilt auch unserer Kampfrichterin Nadine Kießling.

Nun wird wieder an neuen Elementen gearbeitet, damit die Turnerinnen auch 2013 viele erfolgreiche Ergebnisse erzielen können.

22.10.12
Team Brandenburg bei der EM im TeamGym erfolgreich
Vom 16. bis 21.10. fanden im dänischen Århus die Europameisterschaften im TeamGym statt. Im Gegensatz zu den skandinavischen Mannschaften, welche als Nationalteams angetreten sind, turnten für Deutschland das Mixteam vom TV Neubiberg (Bayern) sowie das Team Brandenburg bei den Männern und Frauen. So war es nicht verwunderlich, dass alle Medaillen an die Skandinavier gingen. Aber auch die Brandenburger Mannschaften schlugen sich gut. Beide Teams erreichten am Ende einen beachtlichen 6. Platz. Während bei den Männern die Schere zwischen den anderen Nationen und Deutschland sehr groß ist, konnten die Damen aus Cottbus, Potsdam, Frankfurt/O. und Strausberg an zwei Geräten jeweils eine skandinavische Leistung überbieten. In der Kategorie der Männer gingen nur sechs Teams an den Start. Wie nicht anders erwartet zeigten die Skandinavier ihre Klasse. Aber auch die Männer aus Brandenburg mit dem Cottbuser Laurids Belle konnten mit ihrem Wettkampf zufrieden sein. Trotz verletzungsbedingter Probleme turnten sie ihr Programm durch. Am Ende mussten sie den Portugiesen und Franzosen dennoch anerkennend den Vorrang lassen. „Im Bodenprogramm turnte das Team Brandenburg ganz gut mit, aber an den anderen beiden Geräten konnten wir im Schwierigkeitsgrad nicht mithalten.“, resümierte die deutsche Delegationsleitung Nicole Zapf. Am Freitag turnten die Frauen die Qualifikation um den Finaleinzug. Die 10 Nationen in dieser Kategorie wurden im Vorfeld bereits in zwei Wettkampfgruppen geteilt. So betrachteten die Mannschaften aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Tschechien und den Niederlanden ihren Wettkampf als kleines Finale, war doch im Vorfeld klar, dass sie die Skandinavier nicht schlagen können. „Alle wussten, dass nur eines dieser Teams den Einzug ins Finale schaffen können. Das erhöhte den Druck enorm.“, so Trainerin Daniela Neumann aus Cottbus. „Wir wussten, dass es ein Kampf zwischen Großbritannien, Österreich und Deutschland wird.“, war die einhellige Meinung der Frauen. Das vermeintlich schwächste Gerät, das Turnen am Trampet, absolvierten die Frauen mit Bravur. Doch bereits am zweiten Gerät passierte einer Turnerin ein gravierender Fehler in der Anfangsbahn am Tumbling. Aufgrund der entstandenen Aufregung folgten weitere Stürze. Dennoch gaben die Frauen nicht auf. Für ihre Bodenchoreografie erhielten sie im Vorfeld immer großes Lob. „Hochkonzentriert und mit vollem Einsatz turnten wir unsere Übung, es machte einfach riesigen Spaß vor dem tollen Publikum.“, meint Lilly Müller. Am Ende reichte es knapp mit nur 0,2 Punkten Vorsprung vor den Britinnen zum nötigen Sieg des ersten Wettkampfdurchgangs. Und so konnten die Brandenburger Frauen mit den Cottbuserinnen Lisa Grimmling, Lilly Müller, Sarah Fitz und Anne Neumann ihren Einsatz am Samstag im Finale voll und ganz genießen. „Und sie setzten noch eine Schippe drauf.“, so der Kommentar des britischen Teams. Aufgrund einer soliden Leistung konnten die Deutschen sogar Dänemark an der Tumblingbahn und Norwegen beim Bodenprogramm schlagen. „Das gab es noch nie.“, sagte anerkennend Heli Lemmety (Hauptkampfrichterin aus Finnland). Platz drei bis sechs unterschieden nur 2 Punkte. Das ist eine graoßartige Leistung. Und alle im Team sind sich einig: „Wir gehen den harten Weg erneut und wollen zur EM 2014 ihr Können unter Beweis stellen.“
05.10.12
Cottbuser Senioren gewinnen Silber
Die Cottbuser Turner Ü 60 gewannen beim Deutschland-Cup der Senioren in Eberswalde Silber. Herzlichen Glückwunsch!
27.08.12
Team Brandenburg trainiert in Dänemark
Vergangenes Wochenende fand im dänischen Söndersö ein Wochenendlehrgang des Team Brandenburg Frauen im TeamGym mit den Cottbuserinnen Anne Neumann, Lisa Grimmling und Lilly Müller statt. Im Focus standen das Testen des Dorado-Trampolins und die Standsicherheit bei den Sprüngen. In den letzten Wettkämpfen gab es insbesondere beim Trampette Landungsprpobleme. Um bei den Europameisterschaften ein sicheres Programm zeigen zu können, muss das Training der Landungen verstärkt werden. Unser dänischer Trainer Patrick lud uns nach Dänemark ein.Dort testeten wir auch das Trampolin der EM. Es wurde hart traininert aber auch viel gelacht. Für die Daniela Neumann (Trainerin) wurde dieses Trainingslager vor allem als Fortbildung im Helfen und Sichern genutzt. Dankbar nutzte sie dieses Angebot.

Müde aber zufrieden kehrten die Teamsportler nach Hause zurück.
21.07.12
Team Brandenburg für die EM qualifiziert
Cottbuser TeamGymer fahren erneut zur EM
Team Brandenburg TeamGym erfolgreich bei der Europameisterschaftsqualifikation

„Wir fahren im Oktober nach Arhus zu den Europameisterschaften.“, freut sich das Team Brandenburg. Am 21.7.2012 fand in Osnabrück die Qualifikation für diese internationale Meisterschaft statt. Für Brandenburg gingen ein Damen- und ein Herrenteam an den Start. „Es wurde viel trainiert in den letzten Wochen.“, stellt Trainerin Daniela Neumann fest. In den vergangenen Monaten wurde an neuen Elementen und Sprungreihen gearbeitet. In Osnabrück wollten die Damen und Herren aus Brandenburg zeigen, dass sie Deutschland positiv in Dänemark präsentieren können. Die Männer aus Potsdam, Frankfurt/O. , Cottbus und Strausberg konnten ihr Leistungsvermögen noch nicht voll ausschöpfen. Zu viele Fehler an der Tumblingbahn führten dann zu einem erweiterten Test. Diesen meisterten die Herren dann aber souverän. Mit einer guten Bodenchoreografie qualifizierten sie sich für die Europameisterschaften. Für Cottbus turnte Laurids Belle in diesem Team. Stolz kann er von sich behaupten: „Sechs von sechs!“, was bedeutet, dass Laurids erneut einen fehlerfreien Wettkampf zeigte. Das Frauenteam hat seine Stärken vor allem am Boden. Ihre Choreografie ist mit vielen Schwierigkeiten gespickt. „Eure Bodenübung ist wunderschön.“, lobte eine Zuschauerin das Team. Mit der Tageshöchstnote waren sie an diesem Gerät die beste Mannschaft im Wettkampf. An der Tumblingbahn zeigten sich Unsicherheiten vor allem in der Vorwärtsreihe. „Da die Bahn nicht den internationalen Anforderungen entsprach, passten die Anläufe nicht richtig.“ Am Trampet hingegen wurde erneut deutlich, dass die Arbeit an den Landungen verstärkt im Mittelpunkt stehen muss. „Wir dürfen bis zur EM nicht mehr die Schwierigkeiten erhöhen, sondern an unserer Sicherheit arbeiten.“, so Andrea Schröder. Am Ende siegten die Damen dann mit drei Punkten Vorsprung vor dem TV Fürth. Im Damenteam turnten vom TV 1861 Cottbus Anne-Julia Neumann, Lisa Grimmling, Lilly Müller und Sarah Fitz. Nun sind die Damen auf dem Weg ins italienische Cesenatico, um dort im internationalen TeamGym - Camp sich weiter auf die EM vorzubereiten.
01.07.12
Wir gratulieren dem Deutschen Meister
Bei den Deutschen Turnseniorenmeisterschaften 2012 wurde Werner Hanke vom TVC 1861 in der AK 70+ zum Deutschen Meister gekürt.

Wir gratulieren Werner zu diesem Erfolg recht herzlich.

Auch allen anderen Teilnehmern aus Cottbus herzlichen Glückwunsch zu euren erbrachten Leistungen.
[ 1 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ]
TV 1861 Cottbus e.V.